interkunst e.V.
interkunst e.V.
Hauptstr. 56 Portal I - 10827 Berlin


Informationen für interessierte Veranstalter:

Ca. 20 Personen (Künstler/Workshopleiter, Techniker, Fahrer, Regie, Moderation, Fahrer) aus europäischen und außereuropäischen Ländern gestalten den Projekttag mit einer Dauer von ca. 6 – 7 Stunden. Sie treffen ein mit einem großen Reise- und einem kleineren Technikbus, ca. 45 Minuten vor Beginn des Projekttages.

Der Begegnungsteil (Eröffnung, Workshops, Präsentation), Dauer ca. 3 Stunden

Bis zu 150 Jugendliche im Alter ab 13 Jahre können im Begegnungsteil teilnehmen. Sie sollten vor Beginn im dafür vorgesehenen Raum (z.B. Turnhalle, Aula) warten.

Der Projekttag wird mit der „Fünfminutenperformance“ eröffnet, danach teilen sich die Jugendlichen selbst, mit Hilfe der Projektmoderation, in die verschiedenen Workshopgruppen ein. Benötigt werden dafür 10-12 möglichst große Räume, darunter auch sehr große für Tanzworkshops. Nach 1½ bis 2 Stunden kommen alle Workshopgruppen wieder zusammen und zeigen die Ergebnisse untereinander. Diese erste Veröffentlichung dauert ca. 45 Minuten.

Erwachsene (Lehrer, Sozialarbeiter usw.) können bei den Workshops gerne als aktiver Teilnehmer mitmachen. Bei der Eröffnung und der Präsentation der Ergebnisse sind Erwachsene gerne als Zuschauer willkommen.
Nach Ende des Begegnungsteils brauchen die Künstler ca. 1 Stunde Vorbereitungszeit für Soundcheck, Schminken usw.

Das Spektakel „Instant Acts gegen Gewalt und Rassismus“, Dauer ca. 75 Minuten

Für das Spektakel wird ein großer Veranstaltungssaal benötigt. Geeignet sind Theater, Kulturhäuser, Turnhallen usw. Benötigt wird außerdem ein 32 A Starkstromanschluss. Licht-, Tontechnik und Bühnengerüst (ohne Bühne) bringen wir mit. Die technische Einrichtung beginnt normalerweise gleichzeitig mit dem Eintreffen der Künstler zu Anfang des Projekttages.

Zur Aufführung am Ende des Projekttages sind als Zuschauer alle Workshopteilnehmer eingeladen und mindestens noch mal so viel weitere Zuschauer (Jugendliche ab 13 Jahren und Erwachsene). Es können bis zu 400 Zuschauer eingeladen werden, je nach Größe des Veranstaltungsraumes. Das Spektakel dauert in der Regel 75 Minuten und wird von den internationalen Künstlern in ihren Ländern vorbereitet und kurz vor der Tour während einer Probenwoche gemeinsam zusammengebaut. Das Spektakel will mit der Sprache der Jugend durch Theater, Musik, Tanz und Jugendkulturelemente aufmerksam machen auf das Thema Gewalt und Rassismus in den Köpfen der Menschen.

Werbung und Medien

Die Veranstalter erhalten Plakate, Flugblätter und Pressefotos in der erwünschten Anzahl. Die Veranstalter werden gebeten, regionale und überregionale Medien zum Projekttag einzuladen (Zeitung, TV, Funk).

Projektfinanzierung

Das Projektmitfinanzierung ist abhängig davon, ob die Veranstaltung in einem Bundesland stattfindet, das sich an der Finanzierung mitbeteiligt. Auskunft darüber erhalten Sie bei Interkunst. Zusätzlich bitten wir um Getränke (Wasser, Saft) während des Projekttages und eine warme Mahlzeit.

interkunst e.V.
Hauptstr. 56 Portal I - 10827 Berlin
tel +49(0)30 781 40 01
fax +49(0)30 781 40 02
Search